your perfect NEWS & Hochzeitsblog

Hochzeistsnews und DER Hochzeitsblog

Braut in Zürich 2015 – Herzenswünsche

Braut_in_Zuerich_Herzenswuensche_2015

Evelyne_Schaerer_Hochzeitsplanerin

Ich erfülle Herzenswünsche

Seit der amerikanische Film „The Wedding Planner“ mit Jennifer Lopez in der Hauptrolle vor 14 Jahren in die Schweizer Kinos gekommen ist, plant und organisiert die Zürcherin Evelyne Schärer (46) als eine der ersten der Branche hauptberuflich Hochzeiten.

Als Marketingleiterin brachte Evelyne Schärer bereits internationale Erfahrungen im Mode-, Event- und Internet-Bereich mit und fühlte sich als Tochter einer Hotellerie-Familie ist jeher als Gastgeberin berufen. Die Idee, eine Hochzeitsplaner-Agentur (www.yourperfectday.ch) zu gründen, kam ihr während der Ferien in Yukatan in Mexiko, als sie eine Frau beobachtete, die neben einer romantischen Kapelle eine Hochzeit generalstabmässig in Szene setzte.

Die Branche der Hochzeitsplaner boomt. Ist der Wedding-Planner ein Traumberuf?
Auf jeden Fall. Wir machen glückliche Menschen noch glücklicher und werden nur mit Problemen der luxuriösen Art konfrontiert: wo feiern, in welchem Stil, was für Blumen, usw. Wir arbeiten mit tollen Lieferanten zusammen und haben erst noch Spass dabei. Allerdings sehen die allerwenigsten Leute, wieviel Arbeit in er perfekt organisierten Hochzeit wirklich steckt.

Warum sollten Brautpaare die Hilfe eines Wedding-Planners in Anspruch nehmen?
Weil sie noch nie eine Hochzeit organisiert haben. Wenn ich ein Haus baue, gehe ich auch zum Architekten. Ich verstehe mich als kleines Generalunternehmen, bei mir laufen alle Fäden zusammen. Wenn mir das Brautpaar seine Wünsche und Ideen erklärt, kann ich meine ganzen Erfahrungen einbringen und auf ein Netz verlässlicher, bestens erprobter Dienstleiter zurückgreifen.

Was für Paare kommen zu Ihnen?
Das sind ganz verschiedene Menschen. Wichtig scheint mir, dass wir und jeweils auf Augenhöhe begegnen. Gegenseitiger Respekt ist mir wichtig. Brautpaare, dies gewohnt sind, sich im Berufsleben auf Spezialisten zu verlassen, wissen meine Arbeit besonders zu schätzen.

Sind die Brautpaare anspruchsvoller geworden?
Sie sind durch die sozialen Medien besser informiert, sie googlen und legen Instram-Ordner an. Aber aus dieser Informationsflut erwachsen auch Träume und Illusionen. Die Kosten hinter diesen wunderschönen Angeboten wpllen manche nicht wahrhaben. Meine Aufgabe ist es dann, die Paare mit kreativen, Ihren Budgets entsprechenden Ideen zu begeistern.

Welches war ihr emotionalstes Erlebnis?
Da gibt es viele. Aber eine Brautmutter aus der Ukraine ist mir in besonderer Erinnerung geblieben, als sie mir ihrer emotionalen Rede die etwa 100-köpfige Schweizer Hochzeitsgesellschaft zu Tränen rührte, obwohl kaum jemand verstand, was sie sagte. Aber die Botschaft kam wohl bei allen an.

Braut_in_Zuerich_Herzenswuensche_Blumenanstecker_2015

Jährlich begleitet Wedding-Planer Schärer mit Ihrem Team über 30 Brautpaare in den Hafen der Ehe