your perfect NEWS & Wedding Blog

Wedding NEWS & Tips and Trends

Freie Trauung – frei wovon?

Was ist eine freie Trauung? Unter freiem Himmel?

Man kann frei für etwas sein, oder frei von etwas.
Ist das Gegenteil einer freien Trauung, eine unfreie?
Wenn etwas nicht frei ist, dann ist es besetzt?
Ist eine Trauungszeremonie in der Kirche oder mit einem Pfarrer besetzt?
Oder geht es um die religiösen Rituale?
Um Rituale im Allgemeinen?

In der Kirche gilt der Ehering als Zeichen für Gottes Nähe.
Bei den «freien» Trauungen wird der Ring immer mit den Worten, unendlich, ohne Anfang und ohne Ende, begleitet.

Welches Zeichen Sie diesem Symbol schenken, ist jedem Paar selbst überlassen.

Eine Trauung sollte meiner Meinung nach persönlich und individuell sein.
Und wer jetzt glaubt, dass die «Freien» sich nicht auch wiederholen, der irrt.
Sie als Brautpaar hören die Trauung ja meist nur das eine Mal, nämlich für Ihre eigene Hochzeit.
Wir hören jeden Samstag einem Redner oder einem Priester zu.
Wie oft werden einfach nur die Namen geändert, selbst die Pointen sind die gleichen.
Es gibt einige Trauungsgestalter, die horrende Preise verlangen für eine Rede, die Copy-Paste ist.

Ob Sie sich für eine religiöse oder weltliche Trauungszeremonie entscheiden, frei sind Sie in ganz vielen Punkten.
Emotionen sind wichtig und das Persönliche gelingt Ihnen vielleicht mit Hilfe Ihrer Familie, die bei der Gestaltung mitwirken.

Frei sind Sie im Geiste und so grüsse ich Sie herzlich

Ihre
Evelyne Schärer
Hochzeitsplanerin seit 2004