your perfect NEWS & Hochzeitsblog

Hochzeistsnews und DER Hochzeitsblog

Braut Zürich – Hochzeitsplanerin Evelyne Schärer

„Ich tanzte schon auf vielen Hochzeiten“

SEIT 13 JAHREN PLANT, ORGANSIERT UND ZELEBRIERT DIE ZÜRCHERIN EVELYNE SCHÄRER (47) ALS EINE DER ERSTEN DER BRANCHE HAUPTBERUFLICH HOCHZEITEN, UND BEZIEHT AUF WUNSCH AUCH SCHON MAL DEN HUND DES BRAUTPAARES MIT EIN.

Als Marketingleiterin brachte Evelyne Schärer bereits internationale Erfahrungen im Mode-, Event- und Internet-Bereich mit und fühlte sich als Tochter einer Hotellerie-Familie seit jeher als Gastgeberin berufen. Inzwischen begleitet sie mit ihrer Agentur „your perfect day“ jährlich über 30 Brautpaare auf dem Weg zum grossen Tag, ob in der Schweiz, in Italien, Deutschland oder Österreich.

Was ist in den letzten 13 Jahren anders geworden?
„Der Hochzeitsmarkt hat sich sehr verändert. Brautpaare gehen auf Schnäppchentour, kaufen Kleider im Ausland, bestellen die Deko online oder lassen sich von so genannten ‚Styled Shoots’, also gestellten Hochzeitsreportagen, beeinflussen. Leider sind solch aufwendig inszenierte Shootings für das reale Brautpaar finanziell meist nicht tragbar.“

Wie wirken Sie dem entgegen?
„Ein guter Wedding-Planner muss auch ein Spielverderber sein können. Mit einem Budget von 20’000 Franken liegt sicher keine goldene und von acht Schimmeln gezogene Kutsche drin. Der Hochzeitplaner muss auf das Paar ohne vorgefertigte Meinung eingehen können,achtet auf die Kosten und holt dann das Beste heraus, was mit dem Budget realisierbar ist. Wichtig ist, von Anfang an Schwerpunkte innerhalb eines definierten Kostenrahmens zu setzen. Und darin sind wir von „your perfect day“ wirklich stark. Wir kennen uns aus und arbeiten seit Jahren mit unzähligen tollen Lieferanten unseres Vertrauens zusammen. Dabei sind auch solche, die nicht einmal eine Website haben, wie mein Lieblings-DJ.“

Was für Brautpaare kommen zu Ihnen?
„Es sind Brautpaare, die sich bewusst sind, dass der Hochzeitstag einmalig ist und sie dafür gerne jemanden in Anspruch nehmen,der das schon x-mal geplant hat und so die nötige Sicherheit mitbringt. In einer perfekt organisierten Hochzeit steckt wirklich sehr viel Arbeit.“

Was sind ‚Dos‘ und absolute ‚Don’ts’?
„Wichtig finde ich, dass sich das Paar für das Fotoshooting und den Hochzeitsfilm genügend Zeit nimmt – ohne dabei immer an seine Gäste denken zu müssen. Für mich ein absolutes No-go ist eine freie Tischwahl resp. gemischte Tischordnung, wo selbst Paare auseinandergesetzt werden. Dass sich die Hochzeitsgäste so besser kennen lernen, funktioniert nämlich nicht. Gleich und Gleich gesellt sich gern und fühlt sich dann auch wohl – das alleine sorgt schon für eine positive Grundstimmung.“

Was möchten Sie der Braut besonders ans Herz legen?
„Das Zauberwort heisst: loslassen! Die Braut soll einen Weg finden, wie sie ihren Tag geniessen kann – und das klappt, wenn sie sich um absolut nichts zu kümmern braucht.“

Wedding-Plannerin Evelyne Schärer mit Hund Zino

Merken