your perfect NEWS & Hochzeitsblog

Hochzeistsnews und DER Hochzeitsblog

drive italian – Heiraten in bella Italia

Italianità – ‚Der perfekte Tag‘ in Italien

Immer mehr Paare wünschen sich ihre perfekte Hochzeit in Italien – Das Land, das bekannt ist für traumhafte  Landschaften, wunderbares Essen, unendliche Romantik und wunderschöne ausgelassene Feste. Die Hochzeitsagentur „your perfect day“ hilft heiratswilligen Paaren ihren perfekten Tag zu planen und unterstützt Brautpaare auf ihrem Weg zur Traumhochzeit in Italien.

Ein Blumenmeer, unzählige Kerzen und die wunderschönen Kleider haben Milena Pook-Mastria schon als kleines Mädchen verzaubert. Bald wurde ihr bewusst, dass sie nicht nur von Traumhochzeiten schwärmen möchte, sondern dies ein berufliches Ziel werden sollte.
Vor 5 Jahren besuchte Milena dann einen Lehrgang zur zertifizierten Hochzeitsplanerin. Dort lernte sie auch ihre heutige Chefin Evelyne Schärer kennen, welche den Lehrgang vorstellte. Noch während ihrer Ausbildung bewarb sie sich bei der Hochzeitsagentur ‚your perfect day‘. Zusammen haben sie dann den italienischen Markt ausgebaut und bauen diesen weiterhin kontinuierlich aus.

Liebe Frau Pook-Mastria, wie sieht Ihre tägliche Arbeit aus?
Ich habe das grosse Glück mir die Arbeit selbst einteilen zu dürfen. Täglich werden die zu dem Zeitpunkt anstehenden Themen mit den Brautpaaren in Angriff genommen. Keine Hochzeit gleicht der anderen, somit ist jeder Tag abwechslungsreich und spannend.

Ist Ihre Arbeit eher stressig oder entspannend für Sie?
Ein gestresster Hochzeitsplaner geht gar nicht. Wir sind der Fels in der Brandung für das Brautpaar und all die Dienstleister, welche wir für einen perfekten Tag benötigen. Mich erfüllt das Planen von Traumtagen sehr. Wenn man glückliche Paare noch glücklicher macht, färbt das ab. Im Sommer ist natürlich viel los, ich plane edoch alles sorgfältig im Voraus, was für Entspannung und Sicherheit sorgt.

Wie läuft ein Arbeitstag an einer Hochzeit für Sie ab?
Wir schreiben alle Herzenswünsche des Brautpaares nieder und entwickeln ein Drehbuch mit dem genauen Tagesablauf. Wir überlassen nichts dem Zufall, zumal bei jeder Hochzeit unberechenbare Komponenten auftauchen. Wir sind für alles gerüstet und begleiten das Brautpaar von der Pre-Wedding Party, dem Getting ready (Styling) bis zum Hochzeitstanz. Das Tragen über die Türschwelle muss der Bräutigam dann aber ohne uns bewältigen.

Wieso organisieren Sie Hochzeiten in Italien?
Die schönen Häuser, Villen und Schlösser sind einfach hinreissend. Das gute Wetter und der Euro- bzw. Frankenkurs tragen auch dazu bei, viel öfter in den Süden zu reisen. Alle lieben die italienische Küche, den leckeren Prosecco, die wunderbaren Weine und das Dolce far niente. Die Entspannung der Brautpaare und Gäste stellt sich automatisch nach Chiasso ein.

Wer sind Ihre Kunden?
Unternehmenslustige, aufgestellte Paare, welche in der Schweiz leben und sich den perfekten Tag, bzw. das perfekte Wochenende, mit Ihren Liebsten bei schönem Wetter, prachtvoller Atmosphäre und gutem Essen wünschen.

Wie unterscheiden sich die Italiener von den Schweizer Kunden?
In der Regel sind unsere Kunden in der Schweiz wohnhaft, teilweise haben sie italienische Wurzeln oder sie haben Italen als Ferienland lieben gelernt. Ein Unterschied der bei jeder Location-Besichtigung auffällt, ist der, dass man uns immer den Ort für die Torte zeigt. Die Hochzeitstorte und das Anschneiden dieser, hat in Italien viel mehr Bedeutung als bei uns in der Schweiz.

Was war Ihr schönstes Erlebnis?
Die Rede eines Vaters, der seiner kleinen Tochter den Vortrag seines Lebens gehalten hat. Da waren so viele Emotionen, so viel Liebe, so viel Stolz dabei…
ich glaube die gesamte Hochzeitsgesellschaft inklusive mir mussten weinen. Dieser Moment hat mich sehr berührt.

Sind Sie selbst verheiratet? Falls ja: Wie hat Ihnen Ihr Job für Ihre eigene Hochzeit gedient?
Hatten Sie selbst überhaupt noch Lust zu heiraten, obwohl sie ständig bei Hochzeiten anwesend sind?
Seit letztem August bin ich selbst verheiratet. Heiraten wollte ich schon immer, aber der Job hat mir Türen und Möglichkeiten eröffnet, die ich vorher nicht kannte. Ich hatte grosse Lust zu heiraten und habe mich auf die Planung sehr gefreut. Vor allem weil ich wusste, dass Evelyne Schärer und meine Trauzeuginnen den bisher schönsten Tag in meinem Leben begleiten würden. Zusammen mit Personen denen man blind vertraut macht das Planen auch Spass und man fühlt sich sicher.

Wie sehr fühlen Sie sich mit Italien verbunden?
Da ich selber Italienerin bin ist die Verbundenheit genetisch gegeben, aber speziell die Toskana hat die Hälfte meines Herzen schon sehr früh im Sturm erobert und wird es auch nie wieder hergeben.