your perfect NEWS & Hochzeitsblog

Hochzeistsnews und DER Hochzeitsblog

Hochzeitsrede

Haben Sie Hochzeitsansprachen und Reden an Ihrer Hochzeit?

In der Tat fühlt es sich für mich ganz komisch an, wenn die Rede vom Brautvater fehlt. Auch wenn die Eltern oder die Familie vom Bräutigam kein Wort verlauten lassen, kommt es nicht nur mir seltsam vor.

Alle kennen wir diese einfühlsamen und ergreifenden Reden aus Film und Fernsehen. Wie sie da stehen, die Trauzeugen im Smoking mit Fliege und alle Hochzeitsgäste dem Redner an den Lippen kleben. Natürlich sind es eloquente Wortführer und sind mehr als exzellent vorbereitet. Der Aufbau der Hochzeitsrede könnte nicht besser sein und die Belohnung sind ergriffene Gäste, das eine Tränchen und den Respekt aller Gäste.

In Tat und Wahrheit sieht es jedoch ganz anders aus.

Manchmal sind die Eltern zu schüchtern, manchmal sind sie fast zu laut. Speziell Väter gehen in Konkurrenz zueinander, wer denn jetzt wohl die „bessere“ Hochzeitsrede halten wird. Vielleicht mag ich aus diesem Grund auch die Ansprachen der Mütter fast lieber.

Die Mamis sind emotional, sie zeigen innig wie stolz Sie auf Tochter oder Sohn sind, ihnen spielt die Dramaturgie überhaupt keine Rolle, sie lassen das Herz sprechen – und genau so sollte eine Hochzeitsrede sein.

Ansprachen sind gewissen Traditionen anzupassen finden wir.

Gerne hält als erstes das Brautpaar eine kleine Ansprache,

gefolgt von der Familie der Braut,

dann folgt die Familie des Bräutigams und zu guter Letzt

sind die Trauzeugen dran.

 

Haben Sie Zeit und Dauer mit Ihren Hochzeitsrednern abgesprochen?

Wir wünschen Ihnen ganz viele unvergessliche Worte zur Ihrer Traumhochzeit.

Ihre

Evelyne Schärer

Hochzeitsplanerin seit 2004

Merken

Merken